+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1

    Autofahren für Schwerstbehinderte



    Im Rahmen einer Veranstaltung in Linz konnten wir Herrn SR HR Dipl. Ing. Daniel Kirste zu einem Interview bitten.

    Er ist zweifelsohne der Pionier in Sachen dass es auch zum Glück für schwerbehinderte Menschen möglich wurde, eine Führerschein zu erwerben und dadurch dann mobil zu sein. Nicht sehr, sehr viele Menschen können nachvollziehen, was es bedeutet durch ein Kraftfahrzeug mobil zu sein, wenn man ohnehin körperlich sehr eingeschränkt ist.


    Ich persönlich hätte all mein gesamtes Schaffen und Wirken nicht erreichen können, hätte SR HR Dipl. Ing. Daniel Kirste nicht im Jahre 1978 gemeint, wenn es technisch gelingen kann alle Bedienungselemente so zu verändern oder zu positionieren, kann Herr Katzianka durchaus ein Fahrzeug lenken.


    Anbei ist für mich auch wunderschön und bemerkenswert, dass wir nach so vielen Jahren immer noch im persönlichen Kontakt stehen und auch gut befreundet sind. Und genau das zeigt, welches Herzensanliegen es SR HR Dipl. Ing. Daniel Kirste ist, allen Menschen beim erlangen eines Führerscheines behilflich zu sein. Und genau das zeichnet in aus.


    Allen Betroffenen bliebe nur zu wünschen, dass es auch weiterhin eine so offene Haltung gibt, wie sie mein Freund Daniel über Jahrzehnte pflegte und lebte. Ich selbst möchte mich auch auf diesem Weg wieder dafür herzlich bei ihm bedanken.


    Nun aber gleich zum Interview, welches von Ingrid Ruf aufgenommen und geführt wurde.


    Euer Europfleger

    Klaus Katzianka

  2. #2

    AW: Autofahren für Schwerstbehinderte

    Heute ist unser Freund Daniel nach kurzer schwerer Krankheit verstorben.
    Er hat sich Zeit seines Lebens für Menschen mit Behinderung eingesetzt. Er war ein Visionär!
    In unermüdlicher Arbeit hat er vielen Menschen die neueste Technik nähergebracht und so ermöglicht, entgegen vielen Meinungen, dass auch Schwerstbehinderte den Führerschein machen konnten und so ein selbständiges Leben erreichten.
    Daniel war auch der technische Prüfer bei meiner Führerscheinprüfung in Wien - ich hatte ihn seither als Freund an meiner Seite.
    Er bat mich sogar, Trauzeugin bei seiner Hochzeit zu sein, was mich sehr freute und ich durfte seine Ehe besiegeln!
    Mit ihm verläßt ein Pionier die behinderten Menschen in Österreich und hinterläßt eine nicht zu füllende Lücke -
    Daniel, du wirst uns sehr fehlen, aber wir danken dir für alles, was du für uns getan hast!
    Solange der Kopf noch rausschaut, bin ich nicht untergegangen (Mama)

  3. #3

    AW: Autofahren für Schwerstbehinderte

    Daniel ist und war für mich ein ganz besonderer Mensch. Es war sein Leben, Menschen mit durchaus schwerer körperlichen Beeinträchtigung die Möglichkeit zu geben ein Fahrzeug eigenständig zu fahren. Am Beginn seiner Tätigkeit war die Technik auch noch nicht so ausgereift, wie sie es heute zum Glück schon ist.

    Für mich ist und war er ein wahrer Pionier mit viel Herz. Und zusätzlich verliere ich mit ihm einen wirklich guten Freund. Daniel, es werden Dir wirklich viele, viele Menschen dankbar sein, was Du für Sie gemacht hast. Auch ich habe nun seit 35 Jahren einen Führerschein und wurde durch Dich mobil.
    Ein wirkliches DANKESCHÖN VOM HERZEN.

    Dein Freund
    Klaus Katzianka

  4. #4

    AW: Autofahren für Schwerstbehinderte

    Ich schliesse mich an. Und trauere um einen Pionier in Sachen Selbstbestimmtheit und vor allem um einen erst vor kurzem gewonnen lieben Bekannten.
    Die Geheimdienste wissen wo ich wohne. DAS WEISS ICH SCHON LANGE.

  5. #5

    AW: Autofahren für Schwerstbehinderte

    Ich hab mit ihm noch telefoniert, einige Tage, bevor er in den Tiefschlaf versetzt wurde. Kein Jammern, immer nur die Frage, wie es uns geht, und trotz der schweren letzten Monate (mehrere Operationen) positiv! Daniel wird mir für immer ein Vorbild bleiben!
    Solange der Kopf noch rausschaut, bin ich nicht untergegangen (Mama)

  6. #6
    cool and smooth Avatar von Sandra
    Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    1.453
    Blog-Einträge
    1

    AW: Autofahren für Schwerstbehinderte

    ich kannte Daniel Kirste zwar nicht, aber ich fühle eine Trauer beim Lesen Eurer Zeilen, die mit dem Tod dieses wunderbaren Menschen gegenwärtig ist....
    Ich hoffe, dass es Leute gibt, die sein Lebenswerk weiterführen

  7. #7

    AW: Autofahren für Schwerstbehinderte

    Leider nicht in der Form, wie es Daniel gemacht hat. Sein Wissen, über Jahrzehnte angesammelt, ist verloren, weil wir schon zu Lebzeiten wollten, dass er es an andere weitergibt. Aber der Behindertenvertreter eines großen Autofahrerclubs wollte davon nichts wissen, er geht seinen eigenen Weg. Für Schwerstbehinderte ist da aber kein Platz, da gibt es die 08/15 Umbauten und das wars. Daniel hat sich darüber sehr gekränkt.
    Solange der Kopf noch rausschaut, bin ich nicht untergegangen (Mama)

  8. #8
    Erfahrene/r BenutzerIn Avatar von lucky luke
    Registriert seit
    13.05.2010
    Beiträge
    255

    AW: Autofahren für Schwerstbehinderte

    naja, ganz nett ....

    Appell an Blinde, auf Behindertenparkplatz zu verzichten
    21. Februar 2014, 17:53

    Salzburger Blindenverband bittet Mitglieder, speziell markierte Stellplätze Gehbehinderten zu überlassen
    Salzburg/Wien - Seit Anfang des Jahres haben deutlich mehr Menschen in Österreich Anspruch auf einen Behinderten-Parkausweis, darunter auch Blinde, die chauffiert werden. Die seit 1. 1. 2014 erweiterte Zahl Anspruchsberechtigter ärgert zum Beispiel Rollstuhlfahrer Anton Steiner, der auf extrabreite Autoabstellplätze angewiesen ist. "Es ist schon jetzt schwierig, in Wien einen Platz zu finden", sagt er.

    MEHR ZUM THEMA
    MOBILE:mobil.derStandard.at ist neu!
    Werbung
    Der Niederösterreicher hat seine Zweifel daran, dass in Wien neue Behindertenparkplätze geschaffen werden; vonseiten der Stadt hieß es - wie berichtet -, man sei bereit, mehr Plätze zu schaffen.

    Insgesamt wurden rund 60.000 Personen, die aufgrund einer Novelle der Straßenverkehrsordnung nun Anspruch auf die Nutzung von Behindertenparkplätzen haben, vom Bundessozialamt angeschrieben - der Standard berichtete. Zuvor stand ausschließlich "dauernd stark gehbehinderten" Personen die Nutzung von Behindertenparkplätzen zu.

    "Ich verstehe nicht, warum ein Blinder einen extrabreiten Parkplatz braucht", sagt Steiner. Zum Beispiel für selbstständig mobile Rollstuhlfahrer sei es hingegen essenziell, genug Platz zu haben, um sich vom Fahrersitz auf den Rollstuhl zu hieven.

    Solidarischer Akt

    In der Stadt Salzburg hat der Blindenverband prophylaktisch reagiert - obwohl es dort ausreichend Behindertenparkplätze gibt. In einem Akt der Solidarität appelliert der Salzburger Blindenverband nämlich an seine Mitglieder, die 240 Behindertenparkplätze in der Landeshauptstadt den Rollstuhlfahrern zu überlassen.

    "Wir Blinde sind selten auch gehbehindert, können aber nicht selbst fahren. Wir werden also nur zugestellt und abgeholt", sagt Verbandsvorsitzender Josef Schinwald im Standard-Gespräch.

    Für die Blinden und Sehbehinderten würden alle anderen mit dem Ausweis verbundenen Erleichterungen wie etwa Gratisparken in der Gebührenzone oder Aus- und Einsteigen im Halteverbot meist völlig ausreichen, erklärt Schinwald. (neu/spri, DER STANDARD, 22.2.2014)

  9. #9
    Erfahrene/r BenutzerIn Avatar von Colaman
    Registriert seit
    17.04.2010
    Beiträge
    372

    AW: Autofahren für Schwerstbehinderte

    Welcome Back LL!

    Das Thema "Shuttle" für Behinderte mit kurzer Weile Parken auf einem Extra-Parkplatz war einmal geregelt, bevor die Kommunen Dumme Dritte einschalteten.
    Ausnahme ist Wien. Die einzige Stadt, wo man mit einem Parkwächter verhandeln kann.
    Wir brauchen eine neue Code-Card
    Ich bin ein Pechpilz

  10. #10
    Erfahrene/r BenutzerIn Avatar von lucky luke
    Registriert seit
    13.05.2010
    Beiträge
    255

    AW: Autofahren für Schwerstbehinderte

    Mensch, jetz les ich dauernd, dass sich die Behinderten schon untereinander streiten, ist das nicht kontraproduktiv????

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

     

Berechtigungen

  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.